Reise-Seiten

Alte Gräber und Fabelwesen am Strand

Den Schafen war es völlig egal, dass sie auf historischem Grund grasten und lagen. Und man kann es ihnen auch nicht übelnehmen, dass sie es nicht wissen. Übelnehmen aber kann der Urlaubsreisende auf Gotland, dass die Tourismusmanager in Visby kein Schild an die Straße stellen, das auf dies einzigartige Gräberfeld bei Gålrum hinweist. In dem Reiseführer hatten wir davon gelesen, wussten auch ungefähr,  … weiter zum Zeitungsartikel

 

Von Malmo nach Kalmar

Seit es die Öresundbrücke gibt, ist dies die schnelle Verbindung zwischen der dänischen Hauptstadt Kopenhagen und Malmö, der drittgrößten Stadt Schwedens. Eben noch wiesen die Schilder auf den Flughafen Kastrup hin, nun geht es kurz nach der Mautstation hinab in den rund vier Kilometer langen Drogdentunnel, aus dem wir erst auf der künstlichen Insel Pebersholm auftauchen, … weiter zum Zeitungsartikel

 

Das Debüt meines Sohnes Sven als Reiseseiten-Autor:

Die verlassenen Dörfer von Belarus

Bis zu den letzten Tagen im April 1986 war die Welt von Sofia und ihrem Mann noch in Ordnung. Sie hatten ihr Auskommen und ihre Arbeit auf der kleinen Hofstelle in einem kleinen, beschaulichen Dorf am Rande Weißrusslands. Dann kam es in dem 170 Kilometer entfernten ukrainischen Tschernobyl zu dem verhängnisvollen Super-GAU. Am 25. April, einem Freitag, kam es in Block 4 des Kernkraftwerkes … weiter zum Zeitungsartikel